RALPH GEIGER

Ralph Geiger

 Ralph Geiger war der 1.Trainer in Berlin, der mit Ballwurfmaschinen und Video-Recorder arbeitete. Er entwickelte an der FU-Berlin ein sensomotorisches Lernprogramm, das später große Erfolge in USA hatte. In diesem Rahmen bildete er auch Sportstudenten im Fach Tennis aus. In Berlin hatte die TSG große Erfolge. Zahlreiche Spitzenspieler- und –innen, die später in den höchsten Ligen spielten gingen durch die Schule. Geiger arbeitete auch als Trainer in Miami, Florida, im Coral Gables Country Club.Er  holte viele ausländische Trainer aus USA, Peru, Kolumbien, Uruguay, Polen, Italien  die zum Teil noch heute in Berlin arbeiten. In den 80-iger Jahren arbeiteten 8 US-Trainer in verschiedenen Clubs der Stadt(Känguruhs,  Berliner Bären, TC Tiergarten, TC SCC, TC Lichtenrade, TC Mariendorf). Mit zahlreichen Mannschaften konnten Meistertitel errungen werden.

Ralph Geiger, selbst, gebürtiger Stuttgarter, absolvierte in Berlin(FU) ein Sport/Anglistik/Amerikanistik Studium, davor war er an der University of Miami mit Scholarship.  Während seiner Tenniskarriere spielte er ca. 15x für Deutschland in Junioren-Wettkämpfen, u.a. Orange-Bowl in Florida (3. Platz Nationenwertung), war 10 Jahre lang in der deutschen Rangliste als Bundesligaspieler vertreten. Seine Vereine waren: Weiß Rot Stuttgart, Weissenhof Stuttgart, TC Blau-Weiss Berlin, LTTC Rot-Weiß, SCC. Seine Siege und Titel aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Er ist Mitglied des IC, des Internationalen Club der besten Tennisspieler Deutschlands, dem auch Boris Becker, Steffi Graf und Michael Stich angehören. Dort trifft er sich mit seinen früheren Mitstreitern , die mit dem Club auf Reisen gehen. Zuletzt im Februar fand ein Wettkampf in Südafrika (Kapstadt, Durban) statt.