EINZEL- UND GRUPPENTRAINING

Einzel- und Gruppentraining

aaa

Von nichts…kommt nichts! Dieses Motto gilt mehr denn je auch im Tennis!
Komplexe Bewegungsabläufe, Motorik, Koordination, Schnellkraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Ballgefühl und ein gewisses Maß an Ballgefühl können nicht von heute auf morgen vorhanden sein! All diese Fähigkeiten müssen in vielen Trainingsstunden geübt und verfeinert werden.

Ob Du dies in Einzelstunden oder im Gruppentraining machen, das bleibt Dir überlassen! Die Vorteile liegen aber stets auf der Hand:

aaa

  • Einzeltraining ist intensiver! Der Trainer kann individuell auf deine Stärken und Schwächen eingehen und diese gezielt bearbeiten.
  • Gruppentraining ist unterhaltsamer! In 2er, 3er oder 4er-Gruppen (mehr Teilnehmer sollten es nicht sein, um ein effektives Training zu gewährleisten), wird der Wettkampf mehr gefördert. In verschiedenen Spielformen können sich die Schüler gut untereinander vergleichen und messen sich an den Fortschritten der anderen Schüler!
  • Einzeltraining ist anstrengend und intensiv! Aber nach einem guten Workout, am besten nach der Arbeit oder der Schule, fühlt man sich gut und weiß, was man getan hat.
  • Gruppentraining ist kostengünstiger! Besonders am Anfang, wenn Du noch nicht weißt, ob Tennis nun „Deine“ Sportart ist, ist es oft günstiger, erst einmal mit Gruppentraining zu beginnen. Solltest Du dann feststellen, wie sehr dir dieser Sport Spaß macht, kannst du immer noch zusätzliche Einzelstunden nehmen…!

aaa

Lass dir diese Argumente einfach einmal durch den Kopf gehen und schau, was Dich am meisten anspricht! Falls Du dich gar nicht entscheiden kannst, frag einfach deinen Trainer! Zusammen findet ihr sicher die geeignete Trainingsform für dich!